Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) zur Stärkung der Kapazitäten bei der Konfliktbearbeitung zwischen Ackerbäuer*innen und Viehhalter*innen
GIZ
Jos
6d ago

Tätigkeitsbereich

Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierte Projekt Stärkung der Kapazitäten zur Bearbeitung des Konflikts zwischen Ackerbäuer*innen und Viehhalter*innen in Zentralnigeria" ist ein Projekt der Übergangshilfe.

Das Projekt zielt darauf ab, die Kapazitäten für eine Deeskalation der gewalttätigen Konflikte im Plateau State in Zentralnigeria zu stärken.

Die neugegründete Partnerorganisation, Plateau Peace Building Agency (PPBA), spielt dabei eine zentrale Rolle und soll in der Ausführung ihres Mandats gestärkt werden.

Ihre Aufgaben

  • Weiterbildung der Mitarbeiter*innen des Umsetzungspartners, der neugegründeten Plateau Peace Building Agency (PPBA), am Arbeitsplatz durch Mentoring
  • Unterstützung bei der Durchführung von externen Informations- und Kapazitätsbildungsmaßnahmen für die Partnerorganisation und Beratung der PPBA bei der Entwicklung fachlicher Vorschläge, in enger Abstimmung mit der Projektleitung
  • Unterstützung in der zielgerichteten Planung und Durchführung von Interventionen und bei der Erarbeitung von Fortbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter*innen der PPBA und freiwillige Mediator*innen
  • Beratung zur Planung und Durchführung von Quick Impact-Maßnahmen (z.B. Bau oder Rehabilitierung von Märkten, Brunnen, Wasserrückhaltebecken, Zäunen) in enger Abstimmung mit PPBA, Projektleitung und Zuschussempfängern
  • Unterstützung der PPBA in der Etablierung einer effektiven Arbeitsgruppe zur Koordination der nationalen und internationalen Akteure der Entwicklungszusammenarbeit.
  • Mitwirkung an Organisationsentwicklungsmassnahmen der PPBA auf Gemeindeebene
  • Mitarbeit an der Erstellung kontextangepasster Trainingsmaterialien zur Mediation von Ressourcennutzungskonflikten durch angehende Mediator*innen
  • Schulung der Mediator*innen und Mitarbeiter der PPBA in der Anwendung der Toolbox (KoBo - digitales Instrument zur Sammlung, Übermittlung und Auswertung von spezifischen Daten zu potentiellen oder eskalierenden Konflikten wie beispielsweise Viehdiebstahl, Überfälle, etc.)
  • Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Friedens- und Konfliktforschung oder Politikwissenschaften
  • Solides Verständnis im Bereich nachhaltige ländliche Entwicklung, nachhaltige Landwirtschaft, praxisorientierte Konfliktlösung;
  • Kenntnisse im Bereich Landnutzungsrechte sind von Vorteil

  • Spezifische Berufserfahrung als Mitarbeiter*in einer zivilgesellschaftlichen Organisation in den Bereichen ländliche Entwicklung / Konfliktlösung / -prävention / soziale Kohäsion, alternativ Arbeitserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit oder in humanitären Projekten
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen (insbesondere zur Konfliktlösung und Konfliktmediation)
  • Vorzugsweise Arbeitserfahrung in einem afrikanischen oder südamerikanischen Land; Kenntnisse der GIZ- Standards und -Verfahren sind von Vorteil
  • Exzellente Selbstorganisationsfähigkeiten, zuverlässige, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie die Fähigkeit, sich schnell und umfassend mit neuen Themen und einer neuen Umgebung vertraut zu machen und in übergreifenden Arbeitsgruppen zu arbeiten
  • Verlässliche Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, hohe Frustrationstoleranz, Flexibilität und Belastbarkeit, Freude an innovativem Arbeiten und an Herausforderungen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Apply
    Add to favorites
    Remove from favorites
    Apply
    My Email
    By clicking on "Continue", I give neuvoo consent to process my data and to send me email alerts, as detailed in neuvoo's Privacy Policy . I may withdraw my consent or unsubscribe at any time.
    Continue
    Application form